Über uns

Der Fachverband fördert den Austausch unter den Mitgliedern und die fachliche Weiterbildung. Er definiert Empfehlungen für eine qualifizierte Beratungsarbeit, lobbyiert bei nationalen Einrichtungen und informiert die Öffentlichkeit über häusliche Gewalt und die Arbeit mit Tatpersonen. Dadurch trägt er zur Gewaltprävention bei.

 

Der Fachverband unterstützt das Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (Istanbul-Konvention, CETS No. 210), welches von der Schweiz unterzeichnet wurde (noch nicht ratifiziert). Die Istanbul-Konvention anerkennt, dass die rechtliche und tatsächliche Gleichstellung von Frau und Mann ein wesentliches Element der Verhütung von geschlechtsspezifischer Gewalt ist und hält in Artikel 16 fest, dass vorbeugende Interventions- und Behandlungsprogramme für Täter und Täterinnen häuslicher Gewalt einzurichten oder zu unterstützen sind.

 

Unsere Aktivitäten konzentrieren sich auf drei Schwerpunkte:

   Förderung der professionellen Arbeit mit Tatpersonen häuslicher Gewalt.

   Netzwerken, Forschung, Best Practices zur Weiterentwicklung der Arbeit mit Tatpersonen.

   Lobbying auf nationaler und internationaler Ebene.

 

Der FVGS ist Mitglied vom European Network for the Work with Perpetrators of domestic violence.

 

 

Save

Save

 

 

So unterstützen Sie uns

 

Dank grösserer und kleinerer Spenden und Beiträge kann der Fachverband Gewaltberatung Schweiz weiterhin wirken.

Damit der Fachverband weiter geht und weitere Massnahmen realisiert werden können, sind wir auch in Zukunft auf Sie angewiesen.
Tun Sie etwas gegen Gewalt. Vielen Dank im voraus.

Konto-Nummer: 85-170317-1  

IBAN CH94 0900 0000 8517 0317 1


Fachverband Gewaltberatung Schweiz, Postfach, 3000 Bern

Postfinance AG, Mingerstrasse 20, 3030 Bern