Organisation

Martin Werner

Finanzwesen

 

Ausbildung: Master in Psychologie und Master in Public Health.

Spezialitäten der Tätigkeit: Wissensmanagement.

Motivation: Vertreter einer regionalen Fachstelle, FachstelleGewaltBern (fachstellegewalt.ch).

 

 

Martin Bachmann

Statistiken, PR

 

Beruf: Pädagoge, Erwachsenenbildner TZI, systemischer Berater, i.A. klinische Sexologie.

Tätigkeitsgebiet: Gewaltberater im mannebüro züri, Gefährderansprachen, AAT, Seminare zu Männer- und Genderthemen, sexologische Therapien, Einzel- und Gruppenprogramm.

Motivation: Interesse an der Grundlagenarbeit für die Weiterentwicklung von professionellen Angeboten für gewaltausübende Personen.

 

 

Roland Reisewitz

Dossier International

 

Ausbildung: Sozialarbeit, Gewaltberater, Pädagoge, Verhaltenstherapeutische und systemische Weiterbildung.

Tätigkeitsgebiet: Gewaltberatung seit 2000, Einzel und Gruppentraining, Präsident agredis Gewaltberatung Luzern, Aufbau und Coaching von Gewaltberatungsarbeit im Westbalkan, Präventionsarbeit im Bereich Schule als Schulsozialarbeiter.

Motivation: Beitrag zur Sensibilisierung und Professionalisierung der Arbeit mit Tatausübenden Personen. Vernetzung im internationalen Bereich, Wissenstransfer und Entwicklung von Standards und Haltungen in der Beratungsarbeit.


 

 

Marc Mildner

 

Ausbildung: BSc in Social Work, verhaltenstherapeutische und forensische Weiterbildungen.

Tätigkeitsgebiet: Abteilung Lernprogramme, Bewährungs- und Vollzugsdienste Zürich, Einzel- und Gruppeninterventionen von Gewaltausübenden.


Motivation: Engagement in der fachlichen und strukturellen Entwicklung von Interventionen Häuslicher Gewalt.


 

 

Save

Save

Save

Christian Anglada

 

Ausbildung: Dipl. Sozialwissenschaft und Politik, Lehrperson in systemischer Beratung, Ausbildner.

Tätigkeitsgebiet: Pädagogische Verantwortliche des Centre Prévention de l'Ale, kantonale Fachstelle für TäterInnen, die Gewalt in der Beziehung und/oder Familie ausüben, Mitglied der kantonalen Kommission gegen häusliche Gewalt. 

Motivation: Beitragen zur Prävention von Gewalt in Paarbeziehungen und deren Auswirkungen auf die Familien mit Hilfe einer koordinierten Politik.

 

 

Luzia Siegrist

Einsitz EBG in beratender Funktion

 

Ausbildung: Dipl. phil. II in Geografie.

Tätigkeitsgebiet: Eidg. Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann EBG, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachbereich Häusliche Gewalt und zuständig für das Dossier Tatpersonen häuslicher Gewalt.

Motivation: Stärkung der interkantonalen Zusammenarbeit und dadurch Förderung der Bedeutung der Arbeit mit Tatpersonen häuslicher Gewalt. Dadurch erhalten die Institutionen und Organisationen eine verstärkte Stimme sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene.